Oevaeg PaN


PAN-Preis 2020/21 des BMEIA geht an die Österreich-Vereinigte Arabische Emirate Gesellschaft-PaN

PaN Sommerfest 2021

Im Rahmen einer Feier im Alois Mock Saal des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten wurde die Österreich - Vereinigte Arabische Emirate Gesellschaft-PaN in Anbetracht der herausragenden Aktivitäten zur Pflege und Intensivierung der bilateralen Beziehungen zwischen Österreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten mit dem PaN-Preis 2020/21 des BMEIA ausgezeichnet. PaN-Präsident Univ. Professor Hermann Mückler hielt die Laudatio und strich beispielhaft die zahlreichen Aktivitäten sowohl im Inland als auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten der im Jahr 2003 vom anwesenden Ehrenpräsidenten Architekten Walter Hildebrand initiierten und gegründeten Gesellschaft hervor.

Die Grussbotschaft von SE Botschafter Ibrahim AlMusharrakh unterstrich die gute Zusammenarbeit der ÖVAEG-PaN mit der VAE-Botschaft in Wien auf wirtschaftlichem, kulturellem, sportlichem und dem gesellschaftlichen Sektor, die alle zur Verbesserung der bilateralen Beziehungen zwischen Österreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten beigetragen haben.

ÖVAEG-PaN Präsident Hans NIESSL bedankte sich namens der Gesellschaft bei der Sektionsleiterin für internationale Kulturangelegenheiten im Außenministerium Frau Botschafterin Dr. Teresa Indjein einerseits für die Auszeichnung mit dem PaN-Preis 2020/21 des BMEIA und andererseits für die großartige Organisation der Festveranstaltung im historischen Alois Mock Saal durch die Kulturabteilung des BMEIA.

Auch dem Dachverband aller österreichisch - ausländischen Gesellschaften zollte Präsident Niessl einen herzlichen Dank für die Nominierung der ÖVAEG-PaN Gesellschaft aus dem Kreis der derzeit 127 bilateralen Freundschaftsgesellschaften , die im Dachverband-PaN beheimatet sind und allesamt wertvolle Beiträge zur Völkerverständigung leisten. Besonders strich Präsident Niessl das ausgezeichnete Verhältnis zur Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate und die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Mitarbeiterstaff SE des Herrn Botschafters AlMusharrakh hervor.

Botschafter Martin Pammer , der an diesem Abend mit Bravour die verbinden Worte sprach und in dessen Händen die Ausrichtung dieser Festveranstaltung lag, dankte dem Beethoven Streichquartett von Prima La Musica Wien unter der Leitung von Angelika Persterer-Ornig für die hervorragende musikalische Umrahmung des Festaktes, bevor er namens des Außenministeriums zu einem gesellschaftlichen get together einlud.

Lesen Sie hier die Berichte von → Society, → Cercle Diplomatique und → Diplomacy & Commerce.

Videohinweis: ÖVAEG-Barbara LACHNER

Fotohinweis: ÖVAEG-Barbara LACHNER und Pobaschnig/Society