World Road Congress in Abu Dhabi

Der alle vier Jahre abgehaltene Weltstraßenkongreß fand zum ersten Mal in einem arabischen Land statt. Natürlich war auch Österreich mit einer Delegation vertreten.

Mit 5000 TeilnehmerInnen aus aller Weltzählt dieser Verkehrsexpertentreff zwar zu den kleineren Kongressen, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten fast monatlich abgehalten werden, aber die Qualität diesesKongresses war wirklich beeindruckend.So machte sich auch eine kleine Wirtschaftsdelegation der Verkehrssparte der Wirtschaftskammer Österreichs am 6. Oktober auf die 5-1⁄2-stündige Flugreise nach ABU Dhabiauf.Nur wenige Stunden nach der Landungund dem Transfer von Dubai zum Kongreßhotel „Aloft Abo Dhabi“ stand der Besuchder obersten Polizeibehörde der VAE, dem Traffic Management Center, mit tatkräftigerorganisatorischer Unterstützung der WKO-Außenwirtschaftsstelle auf dem Programm.

Nachmittags, beim 26. Weltstraßenkongreß vertrat Delegationsleiter Stefan Ebnerdie Österreichische Verkehrswirtschaft miteinem vielbeachteten Referat zum Thema Sondertransporte in Österreich. In keinemanderen europäischen Land – und vermutlich weltweit – werden Sondertransporte seitmehr als 15 Jahren nicht von der Polizei, sondern von beliehenen Straßentransport-Aufsichtsorganen aus der heimischen Privatwirtschaft mit großem Erfolg durchgeführt – und dies unfallfrei, wie der mitgereiste Chef Fachverbandsobmann „Allgemeiner Verkehr“, KR Johann Fellner, feststellte. Somithat kein Land weltweit ursprünglich polizeiliche Aufgaben so weitgehend und er folgreich auf Profis der Wirtschaft übertragen. In den folgenden Tagen stand auch ein erweitertes, spezifisches Besuchs- und Besichtigungsprogramm auf dem Kalender, so etwabei der Siemens Intelligent Traffic Systems(ITS) Abu Dhabi und bei der österreichischen Firma PKE, welche seit mehreren Jahren für den gesamten technischen Bereich der Formel 1 Rennstrecke in Abu Dhabi verantwortlich zeichnet. Die tiefe Verbundenheit zwischen den beiden Ländern VAE und Österreich wurde beim Besuch des Federal National Council in Abu Dhabi offenbar.

Im Rahmen der Österreichisch-Vereinigten Arabischen Freundschaftsgesellschaft-PaN (ÖVAEG) lud die Präsidentin der Nationalversammlung anläßlich ihres Aufenthaltes in Wien im Jahr 2016 die Vertreter des ÖVAEG-Vorstandes zueinem Besuch in den VAE ein. Über Vermittlung der VAE-Botschaft in Wien wurde ein Termin gefunden und sokonn te die gesamte Delegation dem ehrenwerten Gebäude der VAE Volksvertretung undseiner Präsidentin einen Besuch abstatten. H. E. Amal Al Qubaisi ließ die Delegationsteilnehmer die bereits er wähnte emiratische Gastfreundschaft in besonderer Weise spüren, indem sie allen Besuchern die Gelegenheit zum Dialog gab.